Charity Mala 2017: Im Zauber der Stille!

Dieses Jahr kehrt die Ausbildungsgruppe der 10. nivata Yogalehrer Ausbildung mit Ihrem Charity-Mala-Projekt zurück zum Anfang: Nach Indien! Während beim ersten Projekt der Erlös nach Leh/Ladakh an die Jamyang ging, steht in diesem Jahr „Jeevana Giving-life e.V.“ im Zentrum des Projekts.

Jeevana ist darauf fokussiert, die Ausbildung von benachteiligten Frauen und Kindern aus allen Religionsgemeinschaften zu fördern sowie weiterzubilden. In unserer Nähschule erlernen die Frauen das Schneiderhandwerk, dadurch erlangen sie Unabhängigkeit und können somit ein eigenes Einkommen verdienen und für ihre Familien sorgen. Dank unseres Kindergartens besteht für Frauen die Möglichkeit, ihre Kinder an einen sicheren Ort zu bringen.Die harten und traurigen Geschichten dieser Frauen sind tragisch, doch die Geschichten der Hoffnung, die daraus enstanden sind seitdem wir unsere Initiative begonnen haben, sind motivierend und wunderbar. Der Erfolg einer Frau zeigt sich in der Ausbildung ihrer Töchter und darin, als Ehefrau in ihren Rechten respektiert zu werden.“ (Auszug der Homepage)

Wie helfen wir da weiter? Wie jedes Jahr werden in der Yogalehrer Ausbildung Gebetsketten (Malas) geknüpft, verkauft und der Erlös zu 100 Prozent gespendet. Dieses Jahr sind die Tulsi-Perlen, die aus Rishikesh stammen, auf bunten Fäden aufgezogen und mit einer ganz besonderen Entdeckung versehen: Der „Puschel“ ist von einem silbernen Faden durchzogen – dem Zauber der Stille.

Zu erwerben sind die Ketten (Preis: 25 €) in vielen Farben auf der diesjährigen Sommerwiese und auf Anfrage per Mail.